Timmermann-Tipp: Wo sich Klassik und Literatur begegnen.
Konzertreise - Mecklenburg Vorpommern
18. - 22.07.2018
Auch 2018 gehen wir wieder mit Ihnen gemeinsam auf Reisen um einzigartige Aufführungen klassischer Musik zu erleben und beachtenswertes Kulturgut in den teilweise entlegensten Winkeln Deutschlands zu entdecken.

Mit unserer bereits 10. Konzertreise schlagen wir erstmals den Bogen zu Klassikern deutscher Literatur, mit der eine Vielzahl von Orten und Stätten unweigerlich verbunden sind. So haben zum Beispiel Fritz Reuter und Kurt Tucholsky in dieser Region beeindruckende Spuren hinterlassen, denen wir auf dieser Konzertreise begegnen werden.

Es erwartet uns neben unserem gewohnten musikalischen Programm eine kleine Lesung im Fritz-Reuter-Museum in Stavenhagen und im Schloss Rheinsberg treffen wir im Literaturmuseum auf persönliche Gegenstände, Briefe und Dokumente aus dem Leben von Kurt Tucholsky.
Veranstalter
Reisebüro Timmermann GmbH & Co. KG
Jens Timmermann
Markt Königsborn 3-4
59425 Unna

Tel.: 02303 / 25 40 60
Fax: 02303 / 25 40 66
E-Mail: info@reisen-timmermann.de
Auskünfte & Buchung
Reisebüro Timmermann
Unna Königsborn
Reisebüro Timmermann
Unna City
Reisebüro Timmermann
Kamen-Heeren
Reisebüro Timmermann
Menden
Jetzt anmelden
Inklusivleistungen & Preise
Hotelinfos
Reiseflyer zum Download (884KB)
Ihr Reiseablauf
1. Tag Mittwoch, 18.07.2018: Anreise
Fahrt im modernen Fernreisebus nach Mecklenburg-Vorpommern. Das Greenline Hotel Hellfeld in Trollenhagen bei Neubrandenburg liegt in idyllischer Alleinlage in der Nähe des kleinen Flugplatzes mit Blick über die gesamte Stadt. Ankunft am Nachmittag und Hotelbezug für die kommenden Tage. Anschließend gemeinsames Abendessen und gemütlicher Ausklang des Tages an der Bar.
2. Tag Donnerstag, 19.07.2018: Neustrelitz
Nach dem Frühstück kurzweilige Fahrt nach Neustrelitz. 1733 als Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz gegründet, lädt uns die Stadt im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte zu einem kleinen geführten Stadtrundgang ein. Die sternförmige barocke Stadtanlage ist einmalig in Europa. Anschließend verbleibt ein wenig Zeit für einen kleinen Mittagsimbiss in der Stadt. Am Nachmittag besuchen wir Festspiele Neustrelitz im Schlossgarten. Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.
3. Tag Freitag, 20.07.2018: Stolpe
Vormittags Fahrt in die Reuterstadt Stavenhagen. Im Fritz-Reuter-Museum folgen wir den Spuren, die der Dichter der niederdeutschen Sprache hier in Stavenhagen hinterlassen hat. Anschließend Fahrt Richtung Norden nach Jarmen an der Peene und Einschiffung. Das Peenetal gehört zu den letzten unbebauten Flusslandschaften in Europa. Ein wunderschönes Naturerlebnis wartet auf uns. Mit viel Glück sehen wir Biber, Fischotter, Reiher, Seeadler oder gar den Eisvogel. Wir verlassen unser Schiff direkt am Bootsanleger in Stolpe. Während eines historischen Rundganges erfahren wir mehr über den Gutshof und die Geschichte des Dorfes. Bevor wir die Orchestergala von Daniel Hope in der Haferscheune des Gutes besuchen, kehren wir im Stolper Fährkrug zum Abendessen ein. Rückkehr zum Hotel am späten Abend.

 

4. Tag Samstag, 21.07.2018: Rheinsberg
Am Vormittag besuchen wir die Stadt Neubrandenburg und erfahren während einer Stadtführung alles über die Stadt und ihre Besonderheiten. Nachmittags Fahrt nach Rheinsberg. Hier werden wir bereits zu einer Schlossparkführung erwartet. Dieser Park, mit alten Statuen und farbenprächtigen Blumenanlagen, umgibt das Wasserschloss Rheinsberg und bietet im Sommer reichlich Schattenplätze zum Verweilen. Hier ließ schon Prinz Heinrich zu Lebzeiten seine Grabstätte in Form einer abgebrochenen Pyramide, mit selbstverfasster französischer Inschrift errichten und wurde dort auch nach seinem Tod 1802 beigesetzt. Anschließend besuchen wir das im Schloss untergebrachte Kurt-Tucholsky- Literaturmuseum. Persönliche Gegenstände, Briefe, Handschriften, Programmhefte, Zeitschriften, Dokumente, Fotos und die Bücher des Dichters vermitteln authentische Eindrücke und geben Aufschluss über die Eigenheiten des Autors. In der Sammlung des Museums befinden sich etwa 50 originale Handschriften und Gegenstände. Vor der Aufführung im Schlosshof lassen wir uns bei Rheinsberger Gastfreundschaft in gepflegter Atmosphäre mit einem Abendessen verwöhnen. Rückkehr zum Hotel am späten Abend.
5. Tag Sonntag, 22.07.2018: Rückreise
Nach einem ausgiebigen Frühstück treten wir am späten Vormittag unsere Heimreise an. Wieder einmal geht ein fantastische Konzertreise-Erlebnis zu Ende.
Voraussichtliches musikalisches Programm am 19.07.2018
Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz
Ganz Neustrelitz ist die Erfindung der lebenslustigen Herzogin Dorothea Sophie. Die weitläufige barocke Gartenanlage des Schlosses mit seinen Tempeln, Alleen und der Orangerie spiegelt die Geschichte einer ganzen Dynastie wieder. In dieser Kulisse finden auf dem Schlossberg seit 2001 die größten deutschen Operetten-Festspiele statt. Dabei beleben die Ensembles des Musiktheaters und des Schauspiels, die Neubrandenburger Philharmonie, die Deutsche Tanzkompanie und viele Neustrelitzer Bürger als Statisten den Schlossgarten. Wir sehen und hören: „Wie einst im Mai“, eine heitere, temporeiche und zugleich romantisch anrührende Reise durch die Geschichte Berlins von Walter und Willi Kollo.
Voraussichtliches musikalisches Programm am 20.07.2018
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Man könnte uns schon fast als Stammgast der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bezeichnen, welche zu den größten Festivals dieser Art in ganz Europa zählen. Die Auswahl der zum Teil recht außergewöhnlichen Spielstätten und die Auswahl der Künstler begeistern uns immer wieder aufs Neue. Junge großartige Nachwuchskünstler gehören ebenso dazu wie die großen Stars der klassischen Musikszene. Mitten im Dorf Stolpe, hinter Gutsmauern versteckt, erstreckt sich die langgezogene Allee zum Gutsgelände. Alt ehrwürdige Eichen und Kastanien umgeben das Ensemble der liebevoll renovierten Gebäude. Freuen Sie sich auf Daniel Hopes Orchestergala mit dem Zürcher Kammerorchester in der Haferscheune des Gutshauses Stolpe.
Voraussichtliches musikalisches Programm am 21.07.2018
Kammeroper Schloss Rheinsberg
Rheinsberg ist die heimliche Kulturhauptstadt des Brandenburger Nordens. Regelmäßig bietet die historische Kulisse des Schlosshofes mit Blick auf den Grienericksee einen würdigen Rahmen für die Weltelite der Klassik und seinem Sängernachwuchs. Mit einem hochkarätigen Programm lebt der Charme des ehemaligen Musenhofes des Preußenkönigs Friedrich II weiter. Diese romantische Atmosphäre bietet den passenden Rahmen für die komische Oper „Cosi fan Tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart.
Inklusivleistungen & Preise
TIMMERMANN-Reisebegleitung von Anfang an
Busreise im modernen 4-Sterne-Reisebus ab/bis Unna, Kamen-Heeren und Menden*
4 Übernachtungen im Hotel Hellfeld*** / Neubrandenburg
4 x Frühstücksbuffet
1 x Mittagessen, 1 x Mittagsimbiss
2 x Abendessen im Hotel Hellfeld***
2 x Abendessen in ausgewählten Restaurants
Stadtrundgang mit örtlicher Reiseleitung in Neustrelitz
Besuch mit Lesung im Fritz-Reuter-Museum Stavenhagen
Stadtrundgang Neubrandenburg
Besichtigung der Konzertkirche in Neubrandenburg
Führung im Schlosspark Rheinsberg
Besuch im Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Schifffahrt auf der Peene von Jarmen bis Stolpe
Gutshofführung Stolpe
Reisepreissicherungsschein

EINTRITTSKARTEN inklusive

19.07.2018 Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz
• 15:00 Uhr Operette „Wie einst im Mai“
Open Air Veranstaltung - Sitzplätze Kategorie 1

20.07.2018 Haferscheune Gutshaus Stolpe
• 20:00 Uhr Daniel Hopes Orchestergala
Open Air Veranstaltung - Sitzplätze Kategorie 1

21.07.2018 Kammeroper Schloss Rheinsberg
• 20:00 Uhr Mozarts komische Oper „Cosi fan Tutte“
Open Air Veranstaltung - Sitzplätze Kategorie 1
Preise pro Person
Im Doppelzimmer:
778,- €
Zuschlag Einzelzimmer:
112,- €
Hinweise
Für die Durchführung der Reise gibt es eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen (Vollzahler). Das Kontingent ist begrenzt.
Damit ein Zustiegsort angefahren wird, gibt es eine Mindestanzahl von 6 Personen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung. Gerne beraten wir Sie hierzu.
Änderungen vorbehalten. Stand der Informationen: 15. Januar 2018.